Eine wunderbare Freundschaft beginnt: 11.02.2014

Dienstag, 11.02.14: Nach sechs Stunden Schlaf "am Stück" bin ich fit, um ausgewachsenen Artgenossen zu begegnen. - Im Nesslerenholz kommt mir zuerst eine grosse Jagdhündin entgegen; obgleich sie viel älter ist, spielt sie mit mir als wäre sie eine Juniorin. Rasch gesellt sich noch eine Schnauzer-Lady dazu, und wir amüsieren uns zu dritt. - Ein Ralley auf einem Holzschnipselberg krönt meinen Ausflug.

(zum Vergrössern ins Foto klicken:)

Auf dem Heimweg kreuze ich noch einen Aussie und einen Pekinesen; beide zeigen leider kein Interesse an mir, deren Menschen jedoch sehr ... -

15 Uhr: Ich stehe auf dem Parkplatz beim Restaurant Campagna, nahe der Hunzikenbrücke, und warte auf Luca. Da, plötzlich kommt er - unverwechselbar! -  aber oh, Jammer, nicht auf mich, sondern auf meine Frau zugerannt. Wunderschön ist er, eine imposante Erscheinung. Ich bin wie vom Blitz getroffen ... Es ist Liebe auf den ersten Blick. Er jedoch hebt bloss majestätisch am nächsten Busch das Bein und scheint mich zu ignorieren. Jetzt bloss nicht klein beigeben: Ich starte Charme-Offensive um Charme-Offensive ... Meine ungestüme Art scheint abzublitzen. -

Wir biegen in den Waldweg ein, und, oh, Wunder, auf einmal nimmt mich Luca wahr! Wenig später setzt und legt er sich für mich gar hin. Gewonnen! Ich habe einen wunderbaren grossen Bruder und Lehrmeister gefunden. Nie hätte ich von so viel Geduld und Zuneigung zu träumen gewagt. Ich bin überglücklich, einen Freund wie Luca an meiner Seite zu wissen. > Video: Impressionen einer keimenden Freundschaft zwischen Luca und Saphira

Nach dem Aare-Spaziergang muss ich mich nicht gleich von meinem "Schwarm" trennen: Unsere Chefinnen kehren mit uns noch zu einem Kaffee-Plausch ein. Während dem Weiberklatsch ertüchtigen wir uns im Bodenturnen. - Erst zu Hause merke ich, dass ich echt geschafft bin. - Mit etwas Glück darf ich "meinen" Lüci nun jede Woche treffen, vorausgesetzt ich weiss mich immer besser zu benehmen.

Unbedingt erwähnen muss ich noch, dass mich die Frau von meinem neuen Freund - die ist wirklich in Ordnung! - mit zwei obersüssen Spielsachen

und leckeren Gudeli reich beschenkt hat. Beides bekomme ich aber erst, wenn ich meine Menschen mal durchschlafen lasse ... Sind  d i e  doch kompliziert, unbegreiflich und fantasielos. Manchmal verbieten sie mir fast alles ...

Kontakt

 

 

 

 

 

 

updated: 14.09.17:

Mein Tagebuch Sommer 2017

 

 

 

 

 


Mit Klick ins Foto: Saphiras Zeit-Kalender
Mit Klick ins Foto: Saphiras Zeit-Kalender
mit Klick ins Bild > Webmasters Website
mit Klick ins Bild > Webmasters Website